Bewerbung

Auswahlverfahren

Die wichtigste Voraussetzung ist die Bereitschaft, an allen Seminaren teilzunehmen und sich auf Gruppenprozesse und Mitarbeit an einem Projekt auch zwischen den Seminaren einzulassen (ca. 2 Stunden pro Woche).

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 16 begrenzt, mindestens 8 Plätze sind für Frauen vorgesehen.  Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden bevorzugt behandelt. Eine Mitgliedschaft bei Attac ist keine Voraussetzung! Über die Zusammensetzung des Kurses entscheidet die Attacademie-Begleitgruppe.

 Die Bewerbung sollte folgende Bestandteile enthalten:

  • Einen kurzen Lebenslauf mit Kontaktdaten (max. 1 Seite)
    Dabei interessiert uns besonders, wo du politisch aktiv bist und zu welchen Themen du arbeitest
  • Ein Motivationsschreiben (max. 1 Seite)
    Hier möchten wir gerne von dir in wenigen, kurzen Sätzen erfahren:

    • Hast Du Dich bereits politisch, sozial etc. engagiert bzw. engagierst Du Dich zurzeit? Wenn ja, in welcher Form, was hast du konkret gemacht?
    • Was sind Deine thematischen / inhaltlichen Interessensschwerpunkte?
    • Weshalb bewirbst Du Dich für die Attacademie? Was möchtest du lernen, mitnehmen, ausprobieren?
    • Möchtest du eher für dein aktuelles Engagement Wissen und Handwerkszeug dazulernen oder bist du offen, dir über die Attacademie ein neues Engagementfeld zu erschließen? (Diese Frage ist wichtig damit wir wissen, welche Ideen und Projekte bereits vorhanden sind)

Bitte sende Deine Bewerbung als ein PDF-Dokument per E-Mail an attacademie@attac.de

 

Kosten und Finanzierung

Ein großer Teil der Kosten wird über Zuschüsse der Rosa-Luxemburg-Stiftung und von Engagement Global abgedeckt. Der Teilnahmebeitrag für den gesamten Kurs inkl. Unterkunft (Mehrbettzimmer), Verpflegung und Seminarmaterialien beträgt 550€. Wir empfehlen, dass lokale Attac-Gruppen oder andere Zusammenhänge der Teilnehmer*innen diese Kosten ganz oder teilweise übernehmen. Fahrtkosten können nicht erstattet, aber in der Gruppe solidarisch umverteilt werden.